Silvia + Uwe gaben sich das JA-Wort im Neuen Dom in Linz

…oder von verlegten Parktickets, „Aushilfsbackgroundvocals“, ducklen Kirchen und einer Hochzeit der etwas anderen Art.
So könnte der Untertitel lauten.

Ich hab mich wirklich schon drauf gefreut Silvia und Uwe an ihrem Fest mit der Kamera begleiten zu können.
Diesmal nur Video und keine Fotos, also volle Konzentration auf Video, Beginnzeit zu Mittag und das um die Ecke bei mir im Neuen Dom in Linz in dem ich in meiner ganzen Laufbahn als Hochzeitsfiler noch nie eine Hochzeit gedreht hatte.

Es war wirklich perfekt, der Tag lief wie am Schnürchen bis ich den neuen Dom betrat.

An alle Kollegen, die mir immer wieder von dunklen Kirchen erzählen. Ihr habt noch nie in einem gotischen Dom gedreht – oder doch?
Die Backupcam, meine Canon Xh-A1 ließ ich kurzerhand im Koffer, denn damit war so oder so nichts auszurichten.
Also diesmal alles DSLR und alles lichtstarke Fixbrennweiten um überhaupt eine Chance zu haben das wenige Restlicht einzufangen.

Damit ging es aber dann doch recht gut und alles klappte recht problemlos.

Als Fotografin war diesmal eine gut Bekannte, nämlich Barbara dabei. Wer könnte Hochzeiten im Linzer Dom besser festhalten als sie.
Am Abend ging es ins Lentos, wo es diesmal Fondue als Festmahl gab. Hinterher heizten TRNB den Partygästen ein. Leicht ersatzgeschwächt, erinnerte sich Gunnar (Sänger und Gitarrist) dunkel an längst vergangene Zeiten, wo wir gemeinsam das eine oder andere Lied zum Besten gegeben hatten. Kurzerhand wurde mir die Ehre zu Teil für ein paar Songs als Backgroundsänger bei TRNB auszuhelfen. Wobei ich sehr schnell merkte, dass ich sangesmäßig völlig aus der Übung bin.

Mein Auto stand währenddessen wohlbehütet in der Tiefgarage und nichtsahnend, dass der Eingang zu selbiger am Abend geschlossen wird und nur mit gültigem Ticket zu betreten ist, hab ich sinnigerweise mein Parkticket im Auto liegen gelassen.
Nach mehreren Fragerunden unter den Gästen, verzweifelten Notrufen an den Linzer Rathausportier spurtete ich dann zum Nachtportier am Hauptplatz, der mir dann freundlicher Weise ein Ticket gab, damit ich wieder an mein Auto gelangte.

Ende gut alles gut und viel zu viel gelabert.

Deshalb hier der Trailer für Silvia & Uwe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.